spanienclub2.png

Arbeiten

Nicht jeder der nach Spanien kommt, macht hier Urlaub. Wie auf der Startseite zu lesen, sind es mittlerweile mehr als eine halbe Million Menschen aus Deutschland, die in Spanien ständig zu Hause sind. Vielleicht machen Sie sich auch gerade Gedanken, in Spanien leben zu wollen? Wenn Sie nicht nur ein paar Monate zum Überwintern herkommen und hier in Spanien arbeiten müssen, gilt es ein paar ganz wichtige Dinge zu beachten. Wir bieten deshalb hier auf unserer Seite auch zu diesem Thema Informationen und zwar solche, die aus erster Hand kommen. Auch wir haben hier einmal klein angefangen.

Deutschland adé – Spanien olé!

Wenn Sie Deutschland den Rücken kehren möchten, werden Sie natürlich zunächst einmal mit vielen Fragen konfrontiert. Das ist aber nicht lästig, im Gegenteil, es hilft Ihnen, sich hier zurecht zu finden. Arbeiten in Spanien ist zwar wegen des schönen Klimas angenehmer als im deutschen Regen, aber es heißt zunächst auch, erst einmal eine Arbeit zu finden.

Die Stellenangebote in Spanien zeigen Ähnlichkeit mit den Angeboten in Deutschland. Feste Löhne oder Gehälter und langfristige Arbeitsverträge sind seltener geworden. Es gibt auch nicht mehr in allen Bereichen solche Arbeitsstellen, außer auf dem Bausektor, im Handwerk oder auch im Einzelhandel. In der Touristikbranche ist die Arbeit eher eine Saisonarbeit und könnte helfen, wenn man nur für eine begrenzte Zeit in Spanien leben möchte. Wie in vielen anderen Ländern auch ist Arbeiten im Internet auch von Spanien aus möglich. Dieser neue Bereich ist in diesem Land aber noch weiter hinten zu finden, als in anderen Ländern.

Wenn Sie nach Spanien kommen möchten oder bereits hier ansässig sind, sollte gespartes Geld für die erste Zeit hilfreich sein. Trotzdem heißt es, nicht nur den Strand und die Sonne genießen, sondern von Anfang an auf Arbeitssuche gehen. Grundgehälter, die zwar niedrig sind, aber durch Provisionen erhöht werden sollen, gibt es vor allem in der Urlaubsbranche oder im Bereich Reise. In diesem Fall wird der Umsatz jedoch nur in der Hochsaison laufen können, im Winter ist Spanien wesentlich ruhiger und damit fehlen auch die Kunden.

Hier sind ein paar wichtige Punkte, die Sie beachten sollten:

  • Typische Arbeitszeit von 10 Uhr vormittags bis 14 Uhr, nach der Pause von 17 Uhr bis 21 Uhr
  • Lange Öffnungszeiten von Geschäften
  • Regionale Unterschiede in den Gesetzen und Verordnungen
  • Einholung der Residencia, einem Nachweis für den Wohnsitz in Spanien
  • Eine Steuernummer beantragen, um z. B. ein Auto kaufen zu können